Wandheizung
Heizsysteme im Vergleich
Planungshinweise
Download

Wandheizungssysteme

Die Lago Wandheizung
LagoEco
LagoMont
Das Lago Unterputzsystem wird ganz einfach beim Neubau und Altbau als vorgefertigtes Modul in die Wand eingebaut. Es werden 9 Modultypen mit unterschiedlichen Höhen und Breiten angeboten. Unterschiedliche Modultypen können kombiniert werden. Lago- Module haben einen Verteiler als Rund-rohr mit einem Durchmesser von 15 mm und einen geringen hydraulischen Widerstand. LagoEco-Module benötigen keine Spezialverbindungen, sondern sind mit handelsüblichen Fittingen zu verbinden. Die erforderliche Anzahl der Modulbefestiger ist im Lieferumfang enthalten! LagoMont als ideale Ergänzung zur Trockenbauweise. Sie werden direkt als Gipsplatten an Wänden und Decken befestigt.Es werden zwei Dicken von 20 mm und 12,5 mm angeboten. Die Länge beträgt 2500 mm, die Breite 625 mm.Der Kupferheizkörper ist bei dem Modul 20 mm zwischen zwei Gipskartonplatten eingebaut, die ungefräste Platte ist die Sichtseite. Bei dem Modul 12,5 mm ist der Kupferheizkörper auf der Rückseite sichtbar und sollte flächig angebracht werden,z.B. auf einer OSB-Platte.Als Regelwerk ist die DIN 18181-Gipsplatten im Hochbau-Verarbeitung maßgebend.
 
LagoTerra
Die Sockelheizung
LagoTerra ist eine Lehmbauplatte für den Trockenbau mit integrierten Kupferrohren und einem Aluminium-Streckmetalgitter zur Optimierung der Wärmeverteilung.
Besondere Eigenschaften:
- hervorragende Wärmespeicherung
- hohe Speicherfähigkeit von Luftfeuchte
- schirmt Schall durch hohes Raumgewicht ab
- nicht brennbar
- neutralisiert Luftschadstoffe
- geringer Primärenergiebedarf
- 100% recyclingfähig
- beste Wärmeleistung durch Kupferrohre
Die SHL wird unkompliziert vor der Wand montiert, mit einer attraktiven Alu- oder Holzverkleidung Das ABAKUS Netzrohr besteht aus einem Kupferkernrohr, d = 15 mm, mit aufgelötetem Kupferdrahtnetz,B = 65 mm, H = 75 mm.Vor der Wand angeordnet fungiert das Netzrohr als Heizkörper zur Lufterwärmung.Die hier temperierte Luft erwärmt die Wandoberfläche.Holz- oder Aluminiumfußleisten decken das Netzrohr ab.